Ter­mi­ne

16.04., 16.05.2022

Erden­hü­te­rin­nen,
Frau­en­krei­se zum Vollmond

Spürst du die magi­sche Kraft der Frau in dir und möch­test die­se leben? Möch­test du dei­ne Schöp­fer­kraft ent­fal­ten? Möch­test du in dei­ne Kraft mit den Ele­men­ten, der Mut­ter Erde und dem Kos­mos tre­ten? So rufe ich dich auf: FRAU, PRIESTERIN, HEILERIN, MAGIERIN, ERDENHÜTERIN. Erhe­be dich und fol­ge dem Ruf der Göttin!

Lasst uns gemein­sam Ritua­le zele­brie­ren, Medi­tie­ren, Mani­fes­tie­ren, Musi­zie­ren und Trom­meln. Lasst uns ver­bin­den und aus­tau­schen. Vor allem lasst uns Hei­lung brin­gen für uns, Mut­ter Erde und allem was ist.

Ter­min: 19.11.2021, 18 Uhr
Bit­te mit­brin­gen: Musik­in­stru­men­te und Nasche­rei­en sind gern gese­hen, bei Bedarf Sitz­kis­sen
Anmel­dung: bis zum Vor­tag
Ener­gie­aus­gleich: 15,- Euro — Die ers­te Teil­nah­me erfolgt auf Spendenbasis


16.04.2022

Erden­hü­te­rin­nen Frau­en­kreis zum Voll­mond - im Wald

Die­ser Voll­mond soll dem Wald gewid­met sein. WIR GEHEN IN DEN WALD und neh­men bewusst Kon­takt mit sei­nem Boden, sei­nen Wur­zeln, der Erde, dem Was­ser, der Luft und dem Feu­er auf. Wir lau­schen den Bäu­men und den Vögeln. Lasst uns ver­bin­den und aus­tau­schen! Lasst uns trom­meln und sin­gen! FRAU, PRIESTERIN, HEILERIN, MAGIERIN, ERDENHÜTERIN. Erhe­be dich und fol­ge dem Ruf der Göt­tin! Vor allem lasst uns Hei­lung brin­gen für uns, Mut­ter Erde und allem was ist!

Ter­min: 16.04.2022, 18 Uhr
Bit­te mit­brin­gen: Musik­in­stru­men­te und Nasche­rei­en sind gern gese­hen, Sitz­kis­sen und Decke, lee­re Was­ser­fla­sche
Anmel­dung: bis zum 14.04.2022
Ener­gie­aus­gleich: 15,- Euro


30.04.2022

Bel­tain – Wal­pur­gis­feu­ers

Mit der Wal­pur­gis­nacht läu­tet das Jah­res­kreis­fest „Bel­tain“ die Früh­lings­zeit ein. Dies ist eine Zeit der Frucht­bar­keit, Sinn­lich­keit und des Wie­der­erwa­chens der Natur. Wir ehren Mut­ter Erde, machen uns die Ver­än­de­rung in der Natur bewusst – und fei­ern zusam­men. Es han­delt sich in der kel­tisch-ger­ma­ni­schen Tra­di­ti­on um die hei­li­ge Hoch­zeit von Him­mel und Erde, bei den Kel­ten von Göt­tin und Gott: Die Erd­göt­tin ver­mählt sich mit dem gehörn­ten Gott, der sym­bo­lisch für die vege­ta­ti­ve Kraft steht. Durch die­se hei­li­ge Hoch­zeit, ent­ste­hen Frucht­bar­keit und neu­es Leben.

Bei Bel­tain, geht es auch um die inne­re Ein­kehr. Mit einem Ritu­al geben wir unse­re Wün­sche ab.

Wir kön­nen die Ener­gie die­ses Jah­res­kreis­fes­tes für uns nut­zen, indem wir uns bewusst machen: WAS SOLL IN MIR FRUCHTEN? WAS SOLL IN MIR AUFBLÜHEN? WAS DARF NEUES ENTSTEHEN? WAS MÖCHTE ICH MANIFESTIEREN?“

Das Wal­pur­gis­feu­er ist ein freu­di­ges und bun­tes Feu­er, wel­ches uns rei­nigt und erblü­hen lässt.

Kommt Frau­en, Pries­te­rin­nen, Hei­le­rin­nen! Schnappt euren Besen und lasst uns übers Feu­er sprin­gen, tan­zen und trom­meln. Lasst uns den Win­ter und die alte Welt ver­trei­ben! Lasst uns fei­ern für Mut­ter Erde, so das ein freu­di­ges Zeit­al­ter erblü­hen möge!

Ter­min: 30.04.2022, 18 Uhr
Bit­te mit­brin­gen: Musik­in­stru­men­te und Nasche­rei­en sind gern gese­hen
Anmel­dung: bis zum 28.04.2022
Ener­gie­aus­gleich: 33,- Euro


21.06.2022

Litha – Die Hoch-Zeit der Sonne

Wenn die Son­ne im Som­mer ihren höchs­ten Punkt erreicht und der Tag der längs­te Tag ist, fei­ern wir Litha, das Fest der Sommersonnenwende.Göttin und Gott sind nun auf dem Höhe­punkt ihrer Macht. WIR FEIERN DEN SIEG DES LICHTES UND DANKEN FÜR DIE FRUCHTBARKEIT auf den Fel­dern, die durch das Son­nen­licht erreicht wur­de. Zu kei­ner ande­ren Zeit im Jahr hat die Son­ne mehr Macht als an die­sen Tagen. Zur Hoch-Zeit der Son­ne ent­zün­den wir ein Feu­er, um der Son­ne zu hul­di­gen. Wir tan­zen und sprin­gen über das Feu­er. Über­hol­te GLAUBENSSÄTZE UND ANDERER BALLAST, den wir ger­ne los­wer­den wol­len, kön­nen wir DEM FEUER ÜBERGEBEN. 

Ter­min: 21.06.2022, 18 Uhr
Bit­te mit­brin­gen: Musik­in­stru­men­te und Nasche­rei­en sind gern gese­hen, Sitz­kis­sen und Decke, lee­re Was­ser­fla­sche, frisch gepflück­te Lieb­lings­heil­kräu­ter, per­sön­li­che Din­ge, wel­che los­ge­las­sen wer­den kön­nen
Anmel­dung: bis zum 19.06.2022
Ener­gie­aus­gleich: 33,- Euro

‚Der Gedan­ke ist der Ursprung aller Dinge.‘

Ana­sta­sia